Bwin: Der „alte Sponsor“ ist zurück + 100.000 Euro cash

Wer an Sportwetten in Deutschland denkt, kommt an bwin nicht vorbei. Der österreichische Buchmacher hat vor allem im letzten Jahrzehnt wesentlich zur Popularität der Sportwetten hierzulande beigetragen. Unter dem alten Name Betandwin hat der Wettanbieter in Deutschland für gewaltige Furore gesorgt. Zeitweise war der Anbieter sogar in Neugersdorf/Sachsen mit einer eigenen Zweigniederlassung vertreten. Entscheidend für die Popularität von bwin waren aber zweifelsfrei die hochkarätigen Sponsoren-Engagements des Buchmachers. Bwin war zeitweise Partner von Real Madrid, von Manchester United und vom FC Bayern München. Auch Juventus Turin, Olympique Marseille und der RSC Anderlecht haben Geld aus der großen „bwin Schatulle“ empfangen.

In den letzten Jahren war es sponsorentechnisch aufgrund einiger firmeninternen Umgestaltungen etwas ruhiger geworden. Mittlerweile ist bwin aber mit einigen Top-Aktivitäten am Markt zurück. Aktuell sind die Österreicher offizieller Premium Partner bei Borussia Dortmund. Zur letztjährigen Saison hat bwin beim BVB den Staatsbuchmacher Oddset aus dem Bieterverfahren gekegelt. Des Weiten ist der Onlinewettanbieter mittlerweile Generalpartner der kompletten 3. Liga in Deutschland. In jedem Match zwischen Paderborn, Chemnitz und Unterhaching ist der bwin Schriftzug an den Werbebanden zu sehen.

So sicher und stark ist bwin heute

Bwin wurde 1998 in Wien gegründet. Seither hat sich viel getan beim Buchmacher. 2011 erfolgte beispielsweise die Fusion mit der Firma PartyGaming, in deren Folge der Casino- und der Poker-Sektor extrem ausgebaut wurden. Mittlerweile ist bwin ein Teil der britischen GVC Holding, unter deren Dach auch der bekannte britische Wettanbieter Sportingbet integriert ist. Die Aktien der renommierten Firmengruppe werden an der Londoner Börse gehandelt.

Für das operative Tagesgeschäft bei bwin ist die ElectraWorks Limited zuständig, die mit einer werthaltigen EU-Lizenz aus Gibraltar agiert. Des Weiteren kann der Buchmacher eine regionale Genehmigung vom Innenministerium in Schleswig-Holstein vorweisen. Auch von der britischen Gambling Commission gibt’s eine entsprechende Zulassung. Bwin gehört zu den Wettanbietern, die im Jahre 2018 eine „echte“ deutsche Sportwetten-Lizenz erhalten sollen. Diese berichtet das Sportwetten Magazin www.sportwetten24.com.

In Sachen Quantität ist bwin die Nummer „Eins“ am Markt. Die Kunden haben übers Jahr verteilt über 90 Sportarten auf dem Bildschirm. Die Livewetten werden von einem sehr umfangreichen, attraktiven Stream flankiert.

Das Wochenende mit 100.000 Euro cash

Einen sehr guten Name hat sich bwin zudem mit seinen attraktiven Sonderangeboten für die Stammkunden erarbeitet. Eine Aktion sticht aktuell besonders ins Auge – der bwin Predictor. Sie haben beim Buchmacher jede Woche die Chance 100.000 Euro einzustreichen, ganz einfach mit zwei richtigen Wett-Tipps. Ganz so einfach wie es klingt, ist es dann aber doch nicht. Sie müssen für zwei Begegnungen den genauen Zeitpunkt des ersten Tores vorhersagen und zwar auf die Minute genau. Bwin gibt diese Partien jeweils vor. Am kommenden Wochenende sind dies folgende Spiele:

  • Deutschland Bundesliga: Hertha BSC vs. FC Bayern München
  • Spanien LaLiga: Real Madrid vs. Espanyol Barcelona

Treffen Sie für beide Begegnungen genau die richtige Minute, gehören die 100.000 Euro ihnen. Sollten weitere Bwin Spieler richtig gewettet haben, wird der Betrag geteilt. Die Auszahlung des wöchentlichen Jackpots erfolgt in cash. Dies heißt, die Gewinnsumme kann sofort abgehoben werden. Sie unterliegt keinerlei Durchspielbedingungen.

Positiv: Sie können an der Aktion völlig kostenlos teilnehmen. Ihre Wette auf den bwin Predictor ist mit keinem Einsatz verbunden, sprich Sie haben die Chance auf 100.000 Euro ohne nur einen Cent selbst zu investieren. Doch es geht noch weiter. Bwin schenkt Ihnen weitere Einsatzchancen. Für jeden Echtgeldbetrag der unter der Woche auf eine Mindestquote von 1,7 gesetzt wurde, gibt’s einen zusätzlichen Gratis-Tipp auf den bwin Predictor. Maximal dürfen Sie sich pro Tag 25 Einsatzchancen erarbeiten.

Wer noch kein Konto beim renommierten Wettanbieter besitzt, kann zum Start natürlich den Willkommensbonus einstreichen. Los geht’s für unsere Leser bei bwin mit einem 100%igen Matchbonus von bis zu 100 Euro.

Partner suchen und finden: Das Internet erhöht die Chancen

Fast jedes dritte Paar lernt sich heute über das Internet kennen. Partnerbörsen und Onlineportale machen die Suche nach dem Traumpartner leichter.

Um zeitnah den geeigneten Partner zu finden, sollten einige Dinge beachtet werden. Statt Mainstream steht Individualität auf dem Programm. Liste mit online Singlebörsen 2017 ist ein sehr hilfreiches Mittel.

Individuell und einzigartig

Bei dem eigenen Profil sollte Wert auf Originalität und Individualität gelegt werden. Allgemeine Floskeln und Formulierungen von Allgemeinplätzen sind fehl am Platze. Schließlich soll der neue Partner auch passen.

Fotos und Profil

Fotos sorgen für einen ersten Eindruck beim Gegenüber. Am besten sind Schnappschüsse, die die eigene Persönlichkeit zeigen. Von selbstdarstellerischen Selfies sollte abgesehen werden, denn diese wirken schnell exzentrisch. Das Profil auf Elitepartner ist ehrlich auszufüllen. Tipps dazu finden Sie auf http://www.singlely.net/elitepartner/. Wer nicht tolerant ist und zum Beispiel  Wanderurlaube nicht mag, sollte dies klar artikulieren. Nur ehrliche und wahrheitsgemäße Angaben führen zum Ziel. Das Profil ist sorgfältig auszufüllen und Dinge sind in eigenen Worten auszudrücken. So kann sich das Gegenüber einen guten Eindruck von der eigenen Persönlichkeit machen.

Richtige Suchkriterien: Qualität statt Quantität

Menschen wissen, was sie an einem Partner bevorzugen. Deshalb sind die Eigenschaften des potentiellen Partners wichtig und die Suchkriterien wie Wohnregion, Alter oder Bildungsniveau den eigenen Wünschen anzupassen. Zudem erhöht das die Anzahl der qualitativ richtigen Partnervorschläge.

Wer andere anschreibt, erhöht seine Chancen. Mut ist bei Damen und Herren angebracht, wenn der Partner nicht ewig auf sich warten lassen soll.

Ist ein Wunschpartner im Visier, sollte dieser in einem persönlichen Stil angeschrieben werden. Wer konkret nachfragt, erhält im besten Fall genaue Antworten. Verläuft der erste Kontakt über http://www.singlely.net/ positiv, sollte das erste Treffen im realen Leben zeitnah erfolgen. Nur so kann festgestellt werden, ob das Gegenüber tatsächlich den eigenen Vorstellungen entspricht. Zum Schluss gilt die Formel, dass dem eigenen Bauchgefühl immer getraut werden soll. Falls etwas merkwürdig oder seltsam erscheint, sollte nachgefragt werden.

Sie durchstöbern sämtliche Profile und studieren diese ganz genau. Eine Liste von Singlebörsen http://www.singlely.net/beste-singleboerse/ hilft ihnen dabei. Ist ein Profil besonders interessant, kann sich eine Kontakt Aufnahme durchaus lohnen. Beim Online Dating suchen alle mehr oder weniger den Partner fürs Leben. Die einen finden ihn, einige suchen ihn noch immer und andere wollen nur einen Partner auf Zeit. Alles ist möglich bei der Partnersuche im Internet.

Mit wenigen Klicks wartet am Ende vielleicht wirklich der Traum Partner.

Gesehen – getroffen!

Das wird man allerdings nur herausfinden, wenn man sein Gegenüber auch mal persönlich getroffen und live erlebt hat. Denn virtuell kann man sich vielleicht gut verstehen, dass heißt aber nicht, dass es im echten Leben auch so ist. Irgendwann kommt also der große Tag und das erste Treffen steht an.

Vielleicht sind auch mehrere Treffen sinnvoll, beim ersten Mal gewinnt man vielleicht einen persönlichen Eindruck, aber man erfährt doch wenig über den anderen. Wer sich im Internet sieht und findet und meint, dass es passen könnte, sollte die Chance ergreifen und sich einfach mal treffen – vorausgesetzt beide Seiten wollen es gleichermaßen!

Der richtige Ort

Der richtige Ort für das erste Treffen sollte immer ein öffentlicher Platz mit möglichst vielen Menschen sein. Zum einen wirkt es dann nicht wie ein gezwungenes Date, zum anderen kann man sich aus dieser Situation schneller verabschieden, falls es nicht passen sollte.

Es kann auch eine Veranstaltung oder ein Event sein, es sollte aber nicht zu laut sein, da die Unterhaltung gerade beim ersten Date im Vordergrund steht. Ein Konzert wäre zum Beispiel eine Idee für ein späteres Treffen. Egal für welchen Ort man sich beim ersten Treffen entscheidet – wichtig ist der über springende Funke!

Online Singlebörse – Single sein ade

Alleine sein bedeutet meist langweilige Abende zu Hause zu verbringen, vergessen wie es ist glücklich zu sein.  Depressiv zu werden, da Sie sich ungeliebt, hässlich und langweilig fühlen.

Dank des Internets muss dies aber gar nicht sein. Denn, wer zu schüchtern ist um andere Personen anzusprechen oder wer nicht weiß wie flirten geht, der kann nun bei Flirtbörsen, der Partnersuche im Internet sein Glück finden. Einfach eine Partnerbörse googeln, z.B. Elitepartner  Lesen Sie jetzt die Elitepartner Erfahrungen aug http://www.singleboersen24.com/elitepartner-erfahrungen, sich kostenlos anmelden, den Fragebogen zu seiner Person ausfüllen, ein Bild hochladen und abwarten. Nichts leichter als Dass!

Single sein ade!

Natürlich hat das Singledasein auch seine Vorteile, doch gerade zu Events wie Partys, Geburtstage, Weihnachten oder Silvester ist die Zweisamkeit viel schöner. Da vermisst jeder Jungeselle/in einen Partner/in, mit dem er schmusen, reden und feiern kann.

Wer bisher seinen Partner noch nicht gefunden hat, da er keine Zeit dafür hat, zu schüchtern ist oder nicht mehr weiß wie er flirten soll, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Denn es gibt viele Menschen, die genauso wie er oder sie nach dem richtigen Partner suchen. Gebau darum sind Partnerbörsen genau das richtig für Sie. Hier melden sich viele Gleichgesinnte an, um jemanden kennen zu lernen. Denn, oft ist es so, dass Sie besser mit jemanden reden können, wenn derjenige gar nicht anwesend ist.

  1. Indem Sie bei einer Flirtbörse mit anderen chatten, sich näher kennen lernen sind sie lockerer drauf, trauen sich kokett zu sein.
  2. Was Ihnen bei einem Date sicherlich erstmals schwerer fallen würde.
  3. Genau darum ist es wichtig mal etwas neues zu tun.

Wie funktioniert eine Partnersuche im Internet?

Nachdem Sie eine Partnerbörse auf singleboersen24.com/partnerboersen für sich auserkohren haben, melden Sie sich erstmals unverbindlich an, füllen Sie den Fragebogen über Ihre Person aus, laden ein oder mehrere Bilder von sich hoch, und schon kann es los gehen.

Die meisten Singlebörsen stellen ein Schnupperabo zur Verfügung, wo Sie erstmals hineinschnuppern können, sich mit dem Angebot an Singles vertraut machen dürfen. Erst später dürfen Sie, wenn sie wollen, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft anstreben. Bei dieser stehen Ihnen viele weitere Funktionen zur Verfügung. Meist bekommen Sie schon am ersten Tag der Anmeldung Post von Mitgliedern, die sie willkommen heißen.

Fazit

Bei einer Paertnersuche im Internet über die Webseite Parship (siehe Singleboersen24) haben Sie alle Zügel in der Hand, denn Sie bestimmen mit wem sie chatten und wen sie persönlich treffen möchten.

Darum ist eine Partnerbörde genau die richtige Wahl um einen Partner zu finden.

Liebesglück aus dem Internet – Partnersuche in einer Online Kontaktbörse

Die Zahl der Partnerbörsen im Internet wächst fast ebenso schnell wie die Zahl der Singles. Doch längst nicht alle verhelfen Singles zu einer neuen Liebe, dennoch ist das Internet eine sehr gute Möglichkeit einen neuen Partner oder eine neue Partnerin zu finden.

Wichtig ist es allerdings bei der Auswahl der Kontaktbörse auf bestimmte Warnsignale zu achten. Bei kostenpflichtigen Modellen ist eine kurze Kündigungsfrist -nicht länger als einen Monat- wichtig.

Bei den Varianten, bei denen den Singles keine Kosten entstehen, sollten die Betreiber die Echtheit der Mitglieder überprüfen. Dennoch kann man natürlich an einen Suchenden geraten, der in Wirklichkeit nur auf ein Abenteuer aus ist, aber dieses Risiko kann man ganz leicht durch den persönlichen Menschenverstand minimieren.

Singles mit Kindern haben es im Internet leichter

Immer wieder hört man, dass eine Partnersuchender zunächst seine Kinder verschweigen sollte. Selbst, wenn es eine Notlüge ist, es handelt sich dennoch um einen Vertrauensbruch, der durchaus eine junge Beziehung sehr belasten kann. Jeder erwachsene Mensch weiß heute, dass Frauen oder Männer mit Mitte Zwanzig schon in einer oder gar mehreren längeren Beziehungen gelebt haben, aus denen auch Kinder hervorgegangen sind.

Das heißt, Kinder können Frauen oder Männer ruhig erwähnen, Fotos jedoch sollte man keine zeigen, auch im Chat oder in Mails nicht. Kinder können sogar ein tolles erstes Gesprächsthema im Chat sein. Gerade für schüchterne Menschen ist es einfacher sich über ein bekanntes Thema auszutauschen. Vom lockeren Plaudern über die Kids hin zum Flirten ist es nicht selten ein sehr kurzer Weg.

Partnersuche im Netz ist praktisch immer und überall möglich

Ob Kontaktbörse oder soziales Netzwerk auf Singles trifft man heute praktisch überall, so kann man natürlich auch in einem der großen sozialen Netzwerke auf die Partnersuche gehen.

Allerdings ist es hier natürlich sehr viel schwieriger als in einer regulären Kontaktbörse, denn nur wenige Menschen reagieren in einem sozialen Netzwerk auf die Anschreiben eines Unbekannten. Umso wichtiger ist, durch eine interessante Mail oder einen ebensolchen Post aufzufallen. Flirten kann man im World Wide Web zu jeder Tages- und Nachtzeit ein wichtiger Vorteil, der das Internet zur größten Kontaktbörse aller Zeiten macht.

Trau dich!

Wer unglücklich ist, da er alleine ist, der sollte diesen Zustand ändern. Am schnellsten geht es über das Internet. Denn Dank der Partnersuche im Internet kann Er oder Sie schnell fündig werden. Noch nie war es so leicht mit vielen Personen aus verschiedenen Städten zu chatten. Das Besondere, ohne es zu wissen, gibt es auch Singles in Ihrer Nähe, die es kaum erwarten können sich mit Ihnen zu treffen.

Die Partnersuche im Internet- ist das seriös?

Wie überall in der Welt gibt es auch bei Partnerbörsen schwarze Schafe, die es als Ziel setzen andere auszubeuten. Seriöse Partnerbörsen bleiben transparent.

Sie stellen alle wichtigen Informationen zur Mitgliedschaft für alle einsehbar auf ihrem Portal zur Verfügung. So kann jeder selbst entscheiden ob er mit den anfallenden Kosten einverstanden ist oder nicht.

Unseriöse Anbieter sind weniger transparent. Hier finden oftmals Abbofallen statt. Sie bieten meist kostenlose Schnupperabbos an, welche sich nach vierzehn Tagen automatisch in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft verwandeln. Dies steht oftmals ganz klein in den AGBs aufgelistet.

So dass dies viel übersehen und dann gezwungen sind, für etwas zu zahlen was sie nicht möchten.

Doch wer aufmerksam ist und alle Informationen sorgfältig durchliest wird dies vermeiden können.

Kommen Partnerschaften über Singlebörsen zustande?

Ja, wenn Sie es möchten! Denn in einer Partnersuche im Internet haben Sie alles in der Hand. Sie dürfen mit allen Mitgliedern der Partnerbörse chatten, und wenn ihnen eine Person besonders gefällt, dann dürfen Sie sich auch mit ihr treffen.

Wenn keine Person Ihnen zusagt, dann sürfen sie so lange weiter suchen wie sie es möchten.

Fazit

Mit einer Partnersuche im Internet entscheiden Sie mit wem sie ausgehen möchten, und mit wievielen sie chatten möchten. Das ist oftmals leichter als jemanden persönlich anzusprechen. Das Internet macht es möglich.